5 Tipps zum Fotografieren von Blumen mit Wirkung

Wenn Sie wie ich auf der südlichen Hemisphäre leben, sind Sie in der Frühlingssaison gut aufgehoben. Obwohl dies den Beginn der gefürchteten Heuschnupfen-Saison bedeuten kann, ist es für Fotografen eine großartige Jahreszeit, um eine erstaunliche Vielfalt an Blumen einzufangen, die in den wärmeren Monaten blühen.

Blumen sind schöne Motive für die Fotografie. Tatsächlich sind sie wahrscheinlich eines der am meisten fotografierten Motive in der Geschichte. Eine Fülle von Farben, Arten und Größen bedeutet, dass Blumen eine endlose Vielfalt an fotografischen Möglichkeiten bieten.

Die Blumenfotografie ist jedoch auch nicht auf den Frühling beschränkt. Wenn du nicht Derzeit lebt es auf der südlichen Hemisphäre. Jetzt ist eine gute Zeit, um etwas Selbstliebe zu zeigen und sich einen wunderschönen Blumenstrauß zu kaufen… weil Sie es verdient haben! Und natürlich für Fotografiezwecke.

Egal, ob Sie sich im Frühling befinden oder diesen Beitrag stellvertretend durchleben, diese kurze Liste ist eine großartige Möglichkeit, Ideen für das nächste Blumenshooting zu sammeln.

Makrofotografie

Makrofotografie ist die fotografische Reproduktion kleiner Motive in einer Größe, die größer als das wirkliche Leben ist. Durch Makrofotografie kann ein Fotograf extreme Nahaufnahmen von kleinen Motiven machen und diese in einer viel größeren Größe reproduzieren. Makrofotografie wird häufig zum Fotografieren von Blumen verwendet, da sie Attribute aufweist, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Es ist leicht, eine Blume im Vorbeigehen zu beobachten. Ein Fotograf muss jedoch die verborgenen Details der komplexen Form und Struktur einer Blume aufdecken.

Eine Vielzahl von speziellen Makroobjektiven sowie Verlängerungsrohre und Filter sorgen dafür, dass die Ausrüstung für die Makrofotografie immer zugänglicher wird. Für meine Makroblumenfotografie verwende ich einen Satz Verlängerungsrohre. Sie sind einfach, brechen nicht das Budget und liefern schöne Ergebnisse.

Abstraktion

Die abstrakte Fotografie selbst ist etwas schwer zu beschreiben. Wikipedia definiert abstrakte Fotografie als „… ein Mittel zur Darstellung eines visuellen Bildes, das nicht unmittelbar mit der Objektwelt verbunden ist“. Die abstrakte Fotografie basiert auf kompositorischen Aspekten wie Form, Form, Farbe, Linie und Textur, ohne sich zu viele Gedanken über die Darstellung identifizierbarer Themen zu machen.

Es ist ein kompliziertes Thema, aber die Blumenfotografie ist eine gute Ausrede, um die abstrakte Fotografie selbst zu erkunden. Konzentrieren Sie sich auf die Details, aus denen das Netzwerk organischer Formen in einer Blume besteht, oder konzentrieren Sie sich auf die subtilen Linien, die die Form der Blume bilden. Mach dir keine Sorgen über das Gesamtbild. Mach es - es macht viel Spaß!

In diesem abstrakten Bild vermitteln die fließenden Linien und die natürliche Farbe den Eindruck eines organischen Motivs

Farbe

Die Konzentration auf ein farbenfrohes Thema ist eine großartige Möglichkeit, einen Dialog zwischen einem Foto und dem Betrachter herzustellen. Blumen sind bekannt für ihre Fülle an Farben und Vielfalt. Ihre schönen und manchmal überraschenden Farbtöne machen sie zu wunderbar vielfältigen fotografischen Motiven.

Für lebendige Farben in Ihrer Blumenfotografie möchten Sie ein gut beleuchtetes Motiv fotografieren. Wenn Sie draußen fotografieren, sollten Sie an einem Tag mit viel Sonnenlicht fotografieren. Wenn Sie sich im Haus befinden oder an einem besonders bewölkten Tag fotografieren, versuchen Sie, den Blitz in Ihre Kamera zu integrieren. Direkter Blitz bläst normalerweise ein Motiv aus. Versuchen Sie daher, einen Diffusor zu verwenden oder den Blitz zu reflektieren, um einen weicheren Effekt zu erzielen, der die Farbe einer Blume aufhebt, ohne sie auszuwaschen.

Wenn Sie die Farbe in floralen Motiven nutzen, können Sie einen Körper vielfältiger botanischer Fotografie aufbauen, indem Sie sich auf die natürlichen Eigenschaften der Blume verlassen

Schwarz und weiß

Natürlich muss nicht jede Blumenfotografie in Farbe sein. Farbfotografie kann den Nachteil haben, dass die Aufmerksamkeit vom Motiv selbst abgelenkt wird. Die Schwarzweißfotografie hingegen verbessert Form und Textur, indem sie die Ablenkung minimiert. Und weil Blumen mit Farbe verbunden sind, verleiht die Schwarzweißfotografie Ihren Blumenbildern auch einen zeitlosen, surrealen Blickwinkel.

Um Blumen in Schwarzweiß zu fotografieren, können Sie Ihre Kamera so einstellen, dass sie im Schwarzweißmodus aufnimmt. Oder Sie können Ihre Bilder in der Postproduktion mit Programmen wie Photoshop oder Lightroom in Schwarzweiß konvertieren. In jedem Fall ist die Schwarzweißfotografie eine großartige Möglichkeit, Ihrer Blumenfotografie eine einzigartige Perspektive zu verleihen.

Dieses Foto von wurde mit einem Verfahren namens Scanographie aufgenommen. Das Schwarz-Weiß-Schema betont die subtilen Details des Motivs

Perspektive

Die Perspektive bestimmt, wie sich ein Betrachter auf einem Foto platziert. Als einfaches Beispiel kann eine hohe Perspektive den Betrachter aus der Szene entfernen und ihn dazu einladen, eine fotografische Umgebung klinisch zu beurteilen. Es führt zu einem Gefühl des Unbehagens, da die Höhe von Natur aus als gefährlich angesehen wird. Eine niedrige Perspektive erhöht die Höhe der Motive und verleiht einer Umgebung ein Gefühl der Größe. Gleichzeitig kann es dem Betrachter ein Gefühl der „Kleinheit“ vermitteln, als ob es sich um eine Ameise handelt, die ein unglaublich hohes Gebäude inspiziert.

Betrachter werden von ungewöhnlichen Bildern angezogen. Die kreative Nutzung der Sichtweise Ihrer Kamera stellt die Art und Weise in Frage, wie ein Betrachter seine Umgebung sieht. Versuchen Sie, Blumenmotive auf ihrer Ebene zu fotografieren, um eine einzigartige Perspektive zu erhalten. Es ist erstaunlich, wie viel ein Thema mit einem schnellen Perspektivwechsel transformiert werden kann.

Fazit

Die Fokussierung auf Farb-, Schwarzweiß-, Perspektiv-, Makro- und abstrakte Fotografie sind nur einige der Möglichkeiten, sich der Blumenfotografie zu nähern. Selbst die kleinste Blume, die ihren Kopf durch die Risse eines Pfades steckt, kann jemandem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Kombination von Fotografie und Blumen ist also ein sicherer Weg, um wunderschöne Bilder zu erstellen. Ich würde gerne Ihre Ergebnisse unten sehen!

Interessante Beiträge...