7 Tipps für die Planung der perfekten Fotoreise

Planen Sie Ihre nächste Fotoreise? Dieses Video von Nigel Danson enthält 7 Tipps für die Planung der perfekten Fotoreise.

In diesem großartigen Video behandelt Nigel die folgenden Punkte ausführlich:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Gang einlegen

Verwenden Sie Adobe Lightroom (oder andere Nachbearbeitungsanwendungen, die Sie möglicherweise verwenden), um Ihre Lieblingsaufnahmen zu überprüfen und zu sehen, welches Objektiv Sie verwendet haben. Möglicherweise finden Sie einen Trend zu ein oder zwei Objektiven, mit denen Sie die "Just-in-Case" -Objektive ausschließen können. Versuchen Sie, sich an nur 2 oder 3 zu halten.

Stativ - etwas, das leicht und dennoch langlebig ist, ist eine gute Wahl.

Linsentuch - hilfreich zum Trocknen und Reinigen Ihrer Kamera.

Tragbare Festplatte - zum Herunterladen Ihrer Bilder von Ihrer Kamera.

USB-Ladegerät - Wenn Ihnen vor Ort der Akku ausgeht, können Sie über USB aufladen.

Handwärmer (an kalten Orten) - ideal zum Erwärmen von Händen (und Batterien) in kalten oder eisigen Klimazonen.

2. Testen Sie unbedingt alle neuen Geräte.

Überprüfen Sie alle Einstellungen an neuen Kameraausrüstungen, um sicherzustellen, dass beide wie erwartet funktionieren und Sie wissen, wie Sie sie verwenden!

3. Verstehen Sie Ihren Standort

Informieren Sie sich vorher über den Standort. Verwenden Sie Tools wie Google Earth, um einen Ort in 3D zu visualisieren. Mit Google Earth können Sie sich ein Bild von den landschaftlichen Punkten machen, die Sie von bestimmten Positionen aus sehen können.

Überprüfen Sie die Karten auf Routen, Pfade und Orte, um einzugrenzen, wo Sie sie besuchen möchten.

Erstellen Sie eine Google-Karte dieses Gebiets und zeichnen Sie Ihre Standorte auf.

4. Konzentrieren Sie sich auf weniger Standorte

Planen Sie die besten Standorte, damit Sie nicht nur viele Urlaubsfotos machen. Je mehr Zeit Sie an einem bestimmten Ort verbringen, desto mehr können Sie das Licht und die Winkel erkunden und dadurch viel bessere Bilder erhalten.

5. Verstehen Sie die Jahreszeit im Detail

Wenn Sie die Jahreszeit im Detail verstehen, wissen Sie besser, wann die Sonne an diesem Ort aufgeht und untergeht und wo sie sich am Himmel befindet. Wo die Sonne sitzt, bestimmt die Zusammensetzung Ihres Schusses. Eine gute App, um diese Dinge zu überprüfen, ist Photopills. Überprüfen Sie auch die Wettervorhersagen.

6. Erforschen Sie die Geschichte und Kultur des Ortes

Sie möchten eine Geschichte über den Ort erzählen, den Sie besuchen. Sie möchten die Leute wissen lassen, wie es dort war (um Ihre Fotos entweder per Blog oder persönlich zu begleiten). Aus diesen Gründen ist es hervorragend, einen Hintergrund für Ihre Bilder zu haben. Es ist auch toll, Gespräche mit Einheimischen über die Gegend zu führen.

Beauftragen Sie einen lokalen Reiseführer, während Sie dort sind, um die besten Orte herauszufinden und Hintergrundinformationen zu erhalten.

7. Entdecken Sie Social Media und das Web

Schauen Sie sich an, was andere Leute an diesem Ort fotografieren, und machen Sie Fotos an Stellen, die am wenigsten abgedeckt sind. Auf diese Weise machen Sie nicht nur die gleichen Bilder wie alle anderen!

Befolgen Sie unbedingt einige der Tipps von Nigel Danson, um die perfekte Fotoreise zu planen.

Wenn Sie eigene Tipps haben, die Sie teilen möchten, teilen Sie uns dies bitte in den Kommentaren unten mit.

Möglicherweise finden Sie auch die folgenden Artikel auf unserer Website hilfreich:

Anfängerleitfaden für natürliches Licht in der Landschaftsfotografie

5 Fehler in der Landschaftsfotografie, die verhindern, dass Ihre Bilder hervorstechen

Verwenden von Ebenen und Vordergrundinteresse für eine bessere Landschaftsfotografie

Interessante Beiträge...