Vor- und Nachteile von Alleinaufnahmen im Vergleich zu Gruppenfotografen?

Eine uralte Frage im Leben, nicht nur Fotografie, sind Sie ein Lasttier oder ein einsamer Waldläufer? Jeder, der dies liest, hat seine eigene Antwort auf diese Frage, es ist nicht einmal eine Schwarz-Weiß-Antwort. In diesem Artikel stellt sich die Frage, ob Sie alleine fotografieren oder eher ein Gruppenfotograf sind.

Werfen wir einen Blick auf die beiden unterschiedlichen Ansätze zum Fotografieren und vergleichen sie dann, um herauszufinden, welcher besser ist. Ob man besser ist, ist eigentlich nur subjektiv, aber abhängig von Ihrer bevorzugten Form der Fotografie werden Sie sicherlich eine Präferenz haben.

Es ist großartig, mit anderen Fotografen zusammenzuarbeiten, obwohl sie manchmal in Ihre Aufnahmen geraten!

Solo fotografieren

Viele Fotografen bevorzugen es, alleine zu fotografieren. Es gibt viele gute Gründe, warum dies am besten ist. Schauen wir uns einige davon an:

  • Geh in die Zone - Um die besten Fotos zu erzielen, ist es selten ein Erfolgsrezept, von anderen abgelenkt zu werden. Fotografen geraten oft in eine Zone, in der ein besseres Gefühl für die Umgebung zu besseren Fotos führt.
  • Legen Sie Ihren eigenen Zeitplan fest - Wenn Sie einen Ort besuchen und wie lange Sie dort verbringen, gibt es sehr wichtige Faktoren in der Fotografie. Egal, ob Sie ein Straßenfotograf sind, der auf diesen perfekten Moment wartet, oder ein Landschaftsschütze, der die blaue Stunde fotografiert, der Zeitplan ist wichtig.
  • Wählen Sie, wo Sie besuchen möchten - Ebenso wichtig und in Bezug auf den obigen Punkt ist, wo Sie besuchen und schießen möchten. Selbst wenn Sie mit einem anderen Fotografen reisen, möchten diese möglicherweise einen anderen Ort besuchen, der ihrem Fotografie-Stil entspricht. Wenn Sie alleine schießen, können Sie sich ganz auf Ihr Ziel konzentrieren.

Das Fotografieren allein ist die bevorzugte Wahl vieler Fotografen. Es hilft Ihnen, mehr in die Zone zu bringen.

  • Holen Sie sich Ihren eigenen Blickwinkel - Wenn Sie alleine fotografieren, wird Ihrer Komposition niemals ein anderer Fotograf im Wege stehen. Ebenso müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie jemand anderem in die Quere kommen oder den besten zweiten Winkel erreichen.
  • Kuratieren Sie Ihr eigenes Foto - Diejenigen, die Porträtfotografie machen, wissen, dass die kreative Kontrolle über die Pose und Position Ihres Modells entscheidend ist. Wie ist eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Modell. Wenn Sie ohne andere Fotografen fotografieren, sind diese Dinge leichter zu erreichen.
  • Lerne aus deinen eigenen Fehlern - Sie werden auf dem Weg Fehler machen, auch wenn Sie Erfahrung haben. Es kann bedeuten, dass Sie Ihr Wissen erweitern, nachdem Sie Ihren Fehler gemacht haben, aber wenn Sie das nächste Mal diese Selbstverbesserung fotografieren, werden Sie ein Level aufsteigen.

Die Möglichkeit, eins zu eins mit einem Modell zu arbeiten, bedeutet, dass Sie an Ihren eigenen Konzepten und Ideen arbeiten können.

Fotografieren mit einer Gruppe

Natürlich hat das Teilen Ihrer Fotografie mit anderen einige Nachteile, aber das Fotografieren mit anderen Menschen hat auch viele positive Aspekte. Ob Sie nun Einzel- oder Gruppenfotograf sind, sehen Sie sich diese Liste an und entscheiden Sie selbst, ob Sie von einer Gruppenmitgliedschaft profitieren können, auch wenn dies nur gelegentlich der Fall ist.

  • Teile deine Erfahrung - Das Erkunden und Sehen eines neuen Ortes ist oft angenehmer, wenn Sie Gesellschaft haben. Möglicherweise können Sie sogar füreinander modellieren, wenn der Standort mit einer Person in der Szene besser verbessert wird.
  • Bündeln Sie Ihre Ressourcen - Fotografie kann teuer sein, wenn es um Ausrüstung, Modellverleih und Standortverleih geht. Diese Kosten können erheblich gesenkt werden, indem man sich mit anderen Fotografen zusammenschließt.
  • Wissen teilen - Eine der besten Möglichkeiten, etwas über Fotografie zu lernen, sind andere Fotografen. Deshalb sind Sie hier richtig? Egal, ob Sie erfahren oder neu in der Fotografie sind, jeder kann Ratschläge oder Tipps geben, die Ihre Arbeit verbessern können.

Wenn Sie sich einer Gruppe von Fotografen anschließen, können Sie in deren Wissenspool eintauchen.

  • Sicherheit - Ein teures Stück Kameraausrüstung tragen? Spät in der Nacht zum Fotografieren aufbrechen? Wenn Sie beim Fotografieren ein paar Leute dabei haben, ist das viel sicherer.
  • Kooperationen - Um ein Gruppenprojekt zu erstellen, benötigen Sie eine Gruppe! Das Kennenlernen einiger Mitfotografen wird dies also erleichtern. Ebenso erfordert das Fotografieren eines Modells oft mehr als eine Person. Die Aufteilung der Aufgaben zum Halten des Lichtstativs hilft sehr.
  • Teile deine Fotos - Gruppen von Fotografen teilen ihre Arbeiten oft miteinander. Das Teilen Ihrer Fotos ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Fotografie zu verbessern, da Sie häufig Feedback zu den von Ihnen freigegebenen Fotos erhalten.

Diese Gruppe von Fotografen war auf einem Fotospaziergang, den ich organisiert habe.

Dies ist ein Foto, das auf diesem Foto-Spaziergang aufgenommen wurde und später über soziale Medien mit den Teilnehmern geteilt wurde.

Als Einzel- oder Gruppenfotograf, was ist das Beste?

Es gibt viele Vor- und Nachteile, wenn Sie alleine oder mit einer Gruppe von Fotografen fotografieren. Die beste Antwort ist, sich Zeit zu nehmen, um beides zu tun. Schließen Sie sich vielleicht einmal pro Woche einer Gruppe an und fotografieren Sie bei anderen Gelegenheiten selbst.

Das Genre der Fotografie, das Sie machen, hat auch einen großen Einfluss auf Ihre Wahl. Porträtfotografen, die Stroboskope verwenden, benötigen häufig ein Team. Wenn Sie ein Landschafts- oder Straßenfotograf sind, ist es möglicherweise am besten, alleine zu fotografieren.

Es gibt jedoch eine mittlere Lösung. Die Gruppe muss nicht groß sein, vielleicht nur zwei oder drei. Wenn alle Fotografen das gleiche Interesse haben, kann es so sein, als würden Sie alleine fotografieren, nur Sie haben eine Gruppe.

Bist du ein Einzel- oder Gruppenfotograf? Warum nicht beides sein? Mein Freund und Mitautor Pete DeMarco ist jemand, mit dem ich oft fotografiert habe. Wir haben uns gegenseitig genügend Platz gelassen, um "alleine" zu fotografieren, uns aber später zu treffen, nachdem wir mit dem Schießen fertig sind.

Ich und Pete machen gerne Fotos im Stadtbild, daher ist es sinnvoll, sich zu treffen, um den gleichen Stil der Fotografie zu machen.

Welcher Gruppe sollten Sie beitreten?

Es gibt viele Arten von Gruppen, denen Sie beitreten können, wenn Sie neue Leute kennenlernen möchten. Nicht alle von ihnen verlangen sogar, dass Sie andere Fotografen persönlich treffen, wir leben schließlich in einem digitalen globalen Zeitalter. Schauen wir uns also einige Möglichkeiten an.

  • Nehmen Sie an einem Fotospaziergang teil - Dies sind oft einmalige Ereignisse, an denen große Menschenmengen teilnehmen können. Sie eignen sich hervorragend, um viele neue Gesichter kennenzulernen, und sind nicht immer so gut, um das beste Foto zu machen. Eine sehr bekannte Veranstaltung wie diese ist Scott Kelbys weltweiter Fotospaziergang, der einmal im Jahr stattfindet. Eine alternative Idee zu einem Foto-Spaziergang ist eine Potluck-Fotografie-Party. Probieren Sie es aus.

Diese feuerdrehende Fotografie-Veranstaltung aus Stahlwolle wurde von einem Fotoklub organisiert.

  • Treten Sie einem Fotoclub bei - Eine großartige Möglichkeit, andere Fotografen regelmäßig zu treffen und von ihnen zu lernen. Gruppen wie diese organisieren oft Fotoausflüge oder mieten ein Modell, mit dem die Clubmitglieder arbeiten und fotografieren können.
  • Online-Communities - Wenn Sie diese Website lesen und daran teilnehmen, sind Sie Teil einer Fotografie-Community. Auch wenn Sie nicht persönlich sind, ist die Online-Teilnahme eine großartige Möglichkeit, um Wissen zu erlangen. Es gibt immer auch die Möglichkeit zu reisen, man kann vielleicht Leute auf einer Reise treffen.
  • Nehmen Sie an einem Workshop teil - Wenn Sie andere Fotografen in einem Workshop treffen, können Sie Kontakte knüpfen und gleichzeitig lernen.

Wenn Sie einer Gruppe von Fotografen beitreten, können Sie die Kosten für die Anmietung eines Models teilen. Es bedeutet auch, dass Sie die Kontrolle über Pose und Position verlieren. Sie müssen auch vermeiden, in die Fotos des anderen zu geraten.

Bist du ein Solo oder ein Gruppenfotograf?

Was für ein Fotograf bist du? Ein Solo oder ein Gruppenfotograf? Gibt es noch andere Gründe, warum Sie gerne alleine oder in einer Gruppe fotografieren?

Wenn Sie alleine fotografieren, können Sie sich an eine Gruppe wenden und Teil einer Community werden. Obwohl es schön ist, alleine zu fotografieren, hat es eine Reihe von Vorteilen, sich mit anderen zusammenzutun. Sie werden wahrscheinlich neue Freunde finden, mit denen Sie durch ein gemeinsames Interesse eine enge Freundschaft schließen können.

Interessante Beiträge...