Tipps, wie Sie das Morgenlicht für Porträts optimal nutzen können

Das Fotografieren im magischen Morgenlicht macht mein Herz so glücklich. Vielleicht liegt es an der zusätzlichen Anstrengung, draußen in der frischen Morgenluft zu sein, wenn Ihre Familie noch im Bett liegt. Es könnte auch sein, dass morgendliche Sitzungen eher ungewöhnlich sind und sich daher etwas spezieller anfühlen. Höchstwahrscheinlich liegt es daran, dass dieses weiche, schöne Licht nur leuchtet und später am Tag oder am Abend ein wenig anders aussieht als das Licht.

Wenn Sie eine Nachteule sind und sich nicht vorstellen können, aus einem schönen warmen Bett zu steigen, um ein paar Fotos zu machen, lassen Sie mich versuchen, Sie davon zu überzeugen, es zu versuchen. Sie könnten ein Morgenmensch werden, nur für dieses unglaublich wunderschöne Morgenlicht.

Zeit es richtig

Die beste Zeit, um eine morgendliche Sitzung zu beginnen, ist kurz vor Sonnenaufgang. Ich habe eine App auf meinem Handy, die mir sagt, wann die Sonne in meiner Gegend zu einem beliebigen Zeitpunkt aufgeht. Ich fange gerne ungefähr 15 Minuten nach Sonnenaufgang an. Das Lichtniveau ist normalerweise direkt bei Sonnenaufgang ziemlich niedrig, daher gebe ich ein wenig Zeit, damit sich die Dinge aufhellen, bevor ich anfange.

Das Schöne an der Verwendung der goldenen Stunde am Morgen gegenüber der goldenen Stunde am Abend ist, dass Sie sich so viel Zeit nehmen können, wie Sie benötigen. Am Abend müssen Sie entscheiden, wann genau der richtige Zeitpunkt für den Start ist. Sie möchten das beste Licht in der Nähe des Sonnenuntergangs verwenden, möchten jedoch nicht zu spät beginnen und haben nicht genügend Zeit, bevor es zu dunkel wird. Wenn Sie zu früh beginnen, können Sie fertig sein, bevor das schöne goldene Sonnenuntergangslicht auftaucht.

Das Morgenlicht bei Sonnenaufgang kümmert sich um dieses Problem. Sie beginnen mit diesem wunderschönen, leuchtenden Licht und schießen, bis Sie fertig sind. Es wird niemals Licht verschwendet.

Das Morgenwetter ist normalerweise gut

Je nachdem, wo Sie wohnen, haben Sie möglicherweise morgens mehr Glück mit dem Wetter. In meiner Gegend ist es normalerweise weniger windig als es am Nachmittag werden kann. Die meisten Morgen sind ruhig und still. Oft gibt es eine leicht trübe Wolkendecke, mit der jede Aufnahmerichtung funktioniert, sodass Sie Ihre Hintergründe in vollem Umfang nutzen können.

Häufiger kommen Regen und Stürme etwas später am Tag. Es ist nicht immer so, dass Sie morgens schönes Wetter haben, aber meistens sind es perfekte Bedingungen für das Schießen.

Das einzig Negative wäre in den kälteren Jahreszeiten, wenn die Morgen lebhaft sind oder sogar geradezu gefrieren. Ich weise mein Motiv nur an, sich warm anzuziehen, und ich trage fingerlose Handschuhe und einen Mantel mit Taschen, damit ich versuchen kann, meine Hände so warm wie möglich zu halten.

Morgenlicht hat eine besondere Qualität

Das Morgenlicht hat eine Weichheit, die Sie an den meisten Nachmittagen und Abenden nicht sehen. Es fühlt sich an, als würde es sich etwas mehr um das Motiv wickeln und hat etwas weniger Intensität als später am Tag. Es kann einfacher sein, damit zu arbeiten, da Sie bei Hintergrundbeleuchtung (Blendung Ihres Motivs von der Sonne weg) nicht so viel Blendung in Ihrem Objektiv haben.

Sie können Ihr Motiv auch leichter der Sonne zuwenden, da das Licht nicht ganz so hart ist und sie nicht so stark blinzeln. Die Schatten auf den Gesichtern sind nicht so ausgeprägt und alles fühlt sich etwas weicher an. Das Licht ist normalerweise nicht so warm wie abends, daher wärme ich die Fotos in der Nachbearbeitung manchmal etwas mehr auf, aber manchmal ist das kühlere Licht einfach umwerfend.

Sei anders, lerne etwas Neues

Viele Male, wenn ich Fotos von einer morgendlichen Sitzung geteilt habe, haben mir Leute gesagt, dass sie die Fotos lieben, aber sie wissen nicht genau, was sie so besonders macht. Die meisten Fotografen sind während der abendlichen goldenen Stunde da draußen, und dieser kleine Unterschied, den Sie auf einem Morgenfoto sehen, unterscheidet Sie von allen anderen.

Ihre Fotos haben eine Qualität, die andere Fotografen möglicherweise nicht erkennen können. Ich mache nicht jede Fotosession am Morgen, tatsächlich finden die meisten meiner Sessions später am Tag statt, aber wenn ich etwas anderes mache, das außerhalb der Norm liegt, heben Sie sich von anderen Fotografen ab und es öffnet Ihnen auch mehr Möglichkeiten Inspiration und Kreativität.

Jedes Mal, wenn wir etwas anderes machen, lernen wir neue Dinge und entdecken manchmal etwas Neues, das unsere Fotografie auf die nächste Ebene bringt. Das morgendliche Schießen ist nur eines der Dinge, die Sie anders machen können, aber es ist eine große Sache. Es könnte sogar ein Game Changer für Sie sein.

Aufwachen

Wie können Sie Ihr nächstes fotografisches Motiv davon überzeugen, früh morgens aufzustehen und sich auf eine Fotosession vorzubereiten, wenn es länger schlafen könnte? Wie können Sie sich davon überzeugen, mit Ihrer Kamera in die lebhafte Morgenluft hinauszugehen, wenn Sie sich unter die Decke kuscheln könnten?

Der beste Weg, jemanden zu überzeugen, besteht darin, sich die Ergebnisse anzusehen. Ich hatte Kunden, die um 4:00 Uhr morgens aufstanden, um sich auf eine Sitzung vorzubereiten, da schöne Fotos wichtiger waren als ein bisschen mehr Schlaf. Sie können später immer noch ein Nickerchen machen. Wenn Sie eine Person davon überzeugen können, es zu versuchen, können Sie viel mehr davon überzeugen, es auch zu tun, sobald sie diese Fotos sieht.

Sie werden das Gefühl lieben, als erstes am Morgen etwas Wunderbares zu erreichen und dann den Rest des Tages zum Bearbeiten und Spielen zu haben. Stellen Sie also diesen Alarm ein und probieren Sie das Morgenlicht aus!

Sind Sie ein Liebhaber eines wunderschönen Sonnenaufgangs und leuchtenden Morgenlichts? Teilen Sie Ihre Morgenfotos, Menschen oder Natur in den Kommentaren. Ich würde gerne sehen, was Sie aufgenommen haben, während Ihre Nachbarn noch im Schlafanzug waren!

Interessante Beiträge...