So finden Sie überall Möglichkeiten für abstrakte Fotografie

Abstrakte Fotografie, auch als nicht objektive, konzeptuelle oder experimentelle Fotografie bekannt, ist ein heikles Thema. Abstrakte Fotografie ist laut Wikipedia „ein Mittel zur Darstellung eines visuellen Bildes, das nicht unmittelbar mit der Objektwelt verbunden ist und unter Verwendung fotografischer Geräteprozesse oder -materialien hergestellt wurde“.

Abstrakte Fotografie ist also im Grunde genommen eine Bilderzeugung, die nicht darauf abzielt, die Realität darzustellen, sondern die Komponenten, die herkömmliche Objekte konstruieren, visuell untersucht.

Um bei jeder Gelegenheit nach abstrakter Fotografie zu suchen, müssen Sie Ihren Fokus von der wörtlichen Beschreibung der Welt abwenden und sich stattdessen auf Linie, Form, Form, Raum, Farbe, Kontrast, Muster und Textur konzentrieren. Diese Elemente bilden zusammen ein Bild, das untersucht, wie Sie Ihre visuelle Umgebung schätzen.

Hier sind einige Tipps, wie Sie überall Möglichkeiten für abstrakte Fotografie finden können!

Vorabvisualisierung

Die Vorvisualisierung in der Fotografie ist eine Fähigkeit, bei der ein Fotograf das Ergebnis eines Bildes „sieht“, bevor es aufgenommen wird. Indem Sie ein potenzielles Bild in Ihrem geistigen Auge aufschlüsseln, können Sie eine Szene zerlegen und die bestmöglichen visuellen Ergebnisse priorisieren.

Dies ist besonders nützlich in der abstrakten Fotografie, wo das Ergebnis einer Fotografie manchmal nicht sofort offensichtlich ist.

Durch die Vorabvisualisierung können Sie potenzielle Fotomöglichkeiten optimal nutzen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie stoßen auf einen Zaun. Sie könnten leicht die Zaunlinie fotografieren und weitermachen, aber Ihr Foto wird nicht sehr ansprechend sein. Oder Sie können die Struktur des Zauns mental analysieren und ihn in abstrakte Kategorien (Farbe, Form, Linie, Muster usw.) aufteilen, um die Szene zu nutzen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Gehen Sie Makro

Die Makrofotografie ist eine besonders einzigartige Form der Fotografie, die das beleuchtet, was mit bloßem Auge oft nicht zu sehen ist. Vorausgesetzt, Sie haben ein Makroobjektiv, Verlängerungsrohre oder sogar eine Lupe, ist eines der besten Dinge bei der abstrakten Makrofotografie, dass Sie fast überall ein interessantes Ergebnis beim Fotografieren erzielen können.

Die abstrakte Makrofotografie ist eine großartige Gelegenheit, sich auf subtile Details in einer Szene zu konzentrieren, ohne sich übermäßig um die Darstellung eines bestimmten Themas zu kümmern. Wenn Sie sich eher auf abstrahierte Aspekte wie Farbe und Form als auf das Motiv konzentrieren, können Sie die Bausteine ​​eines Bildes visuell erkunden.

Suchen Sie nach Linien

Die abstrakte Fotografie konzentriert sich auf die nackten Zutaten der Bilderzeugung, aber manchmal bedeutet dies eine Änderung Ihres fotografischen Ansatzes. Eine gute Möglichkeit, abstrakte fotografische Möglichkeiten zu nutzen, besteht darin, sich auf eine Kompositionstechnik zu konzentrieren. Wenn Sie sich beispielsweise auf Linien konzentrieren, werden Möglichkeiten aufgezeigt, die Sie möglicherweise zuvor verpasst haben.

Als eines der grundlegendsten Elemente der Komposition sind Linien ein äußerst mächtiges Werkzeug in der bildenden Kunst. Linien, die das Auge eines Betrachters um ein Bild führen (auch als führende Linien bezeichnet), sind eine Möglichkeit, auf ein bestimmtes Motiv zu zeigen oder die Geometrie einer Szene hervorzuheben. Sie können auch ein Gefühl der Dringlichkeit mit geraden, abrupten Linien hinzufügen oder ein Gefühl der Ruhe oder des Friedens mit weicheren, geschwungenen Linien verleihen.

Wenn Sie sich auf Linien konzentrieren, ergeben sich in jeder Umgebung neue Möglichkeiten. Sie müssen nur nachsehen.

Suche nach Textur

Textur in der Fotografie ist eines der am wenigsten genutzten Kompositionswerkzeuge. Das Erforschen von Texturen erzeugt ein Bild, das Menschen in ihrem Kopf „fühlen“ können. Das Gefühl der Berührung spricht das Verständnis des Betrachters für die Welt an.

Indem Sie Textur in ein abstraktes Foto integrieren, verbinden Sie sich mit dem Wissen des Publikums darüber, wie sich die Welt unter dem Tastsinn verhält. Und weil sich die meisten Dinge so anfühlen etwasEs gibt viele Möglichkeiten für die strukturelle abstrakte Fotografie. Suchen Sie nach abblätternder Farbe, aufgerautem Holz oder getrockneten Blättern.

Untersuchen Sie die Farbe

Farbe ist überall um uns herum, sie ist ein universell leistungsfähiges Kommunikationsmittel. Zum Beispiel hat Gelb psychologisch Assoziationen mit Freude und Energie, während Grün mit Natur und Ruhe verbunden ist. In der abstrakten Fotografie ist es genauso.

Die Konzentration auf Farbe untersucht unsere Assoziationen mit der Umwelt um uns herum. Es transzendiert abstrakte Themen, um sich auf psychologischer Ebene mit einem Betrachter zu verbinden.

Wenn Sie Farbe zum Mittelpunkt Ihrer Fotografie machen, werden auch neue und ungewöhnliche abstrakte Themen sichtbar. Objekte, die langweilig oder banal erscheinen, werden mit etwas Farbe lebendig und erzeugen ungewöhnliche und interessante abstrakte Fotografie.

Fazit

Der Umfang der abstrakten Fotografie ist aufregend und endlos. Obwohl die genaue Bedeutung schwer zu definieren ist, bietet die abstrakte Fotografie Raum für Kreativität und Experimente.

Es ist die perfekte Ausrede, um Ihre fotografische Praxis aufzumischen. Alles, was Sie tun müssen, ist zu schauen! Bitte teilen Sie einige Ihrer abstrakten Fotos in den Kommentaren unten.

Interessante Beiträge...